Balneo-Photo-Therapie

Balneo-Photo-Therapie

Patienteninformation amb. Balneo-Photo-Therapie
(Bade – PUVA)


Die Abkürzung PUVA steht für die Behandlung mit einem Lichtsensibilisator (8-Methoxy – Psoralen) und nachfolgender Bestrahlung mit langwelligem ultravioletten Licht (UVA).
Hierbei kommt es zu Reaktionen, durch die u.a. die Zellteilung der Haut gehemmt wird, was zur Behandlung der Schuppenflechte ausgenutzt wird.
Die Kosten der Therapie werden von allen Krankenkassen übernommen.
Unsere Einrichtung hat unter der Leitung von Herrn Dr. Kloos das Diplom
„Qualitätsgesicherte ambulante Balneophototherapie“ der Deutschen Dermatologischen Akademie erhalten.

Durchführung der Therapie:

Es erfolgt zunächst ein 15-20minütiges Bad und direkt im Anschluss dann eine UVA-Lichtbehandlung (ähnlich einer Sonnenbank).
Nur während dieser Zeit (wenige Minuten) muss eine UV-Schutzbrille getragen werden.
Die Behandlung erfolgt individuell (je nach Hauttyp und wird computergesteuert.
In der Anfangsphase erfolgt die Therapie in der Regel drei- bis viermal pro Woche, später kann die Bestrahlungshäufigkeit reduziert werden.
Die gesamte Behandlungsdauer beträgt einige Wochen und führt meistens zu einer wesentlichen und länger anhaltenden Besserung der Schuppenflechte.

Informationen erhalten Sie u. a. auch auf der Website des Deutschen Psoriasis Bundes (DPB).